Die Wortmarke der Nerd Republic. Eine Beratung für New Work und Agilität.
Das SAFe® Big Picture

22. August 2023

Agilität

Was ist das Scaled Agile Framework (SAFe)? 

Erfahre was es mit dem Scaled Agile Framework auf sich hat. Wir erklären dir die wichtigsten Rollen und Events.

Lesezeit:

Inhalt

In der heutigen schnelllebigen und sich ständig verändernden Geschäftswelt suchen Organisationen ständig nach Möglichkeiten, ihre Produktivität, Effizienz und allgemeine Effektivität zu verbessern. Agile Methoden haben sich als Mittel zur Bewältigung dieser Herausforderungen durchgesetzt und ermöglichen es den Teams, flexibel und anpassungsfähig hochwertige Produkte, komplexe Projekte und Dienstleistungen zu liefern. Wenn Unternehmen jedoch wachsen und sich vergrößern, wird der Bedarf an einem kohärenteren und strukturierteren agilen Ansatz deutlich. An dieser Stelle kommt das Scaled Agile Framework, kurz SAFe, ins Spiel. 

Agiles Vorgehen und die Notwendigkeit der Skalierung verstehen 

Bevor wir uns mit den Besonderheiten von SAFe befassen, ist es wichtig, die agilen Prinzipien zu verstehen und zu wissen, wie sie Organisationen nutzen können. Agile ist ein iterativer und inkrementeller Ansatz für das Projektmanagement und die Produktentwicklung, der den Schwerpunkt auf Zusammenarbeit, Anpassungsfähigkeit und Kundenzufriedenheit legt.

Er ermöglicht es den Teams, schnell auf sich ändernde Marktanforderungen zu reagieren, frühzeitig und häufig Werte zu liefern und ihre Prozesse kontinuierlich zu verbessern. Agile Methoden wie Scrum haben sich für kleine bis mittelgroße Teams, die an einzelnen Projekten arbeiten, als sehr effektiv erwiesen. Wenn Organisationen jedoch wachsen und mehrere Teams an größeren Initiativen zusammenarbeiten müssen, wird ein strukturierterer und koordinierterer Ansatz notwendig. Scrum geht hier mit dem Large Scale Scrum erste Scalierungswege. Das ganze kann aber auch an seine Grenzen stoßen. An dieser Stelle kommen skalierte agile Frameworks wie SAFe ins Spiel.  

Was ist das Scaled Agile Framework (SAFe) 

SAFe ist ein umfassendes und kohärentes Framework, das Organisationen einen strukturierten Ansatz für die Skalierung agiler Praktiken im gesamten Unternehmen bietet. Es bietet eine Reihe von Prinzipien, Praktiken und Rollen, die es Organisationen ermöglichen, geschäftliche Agilität zu erreichen und in großem Umfang Werte zu schaffen.

SAFe baut auf den Grundlagen der agilen Prinzipien auf und erweitert sie, um die Herausforderungen der Skalierung von Agilität in großen Unternehmen zu bewältigen. Es bietet eine gemeinsame Sprache und eine gemeinsame Erfahrung für agile Teams und gewährleistet die Abstimmung und Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Geschäftsbereichen und Abteilungen. 

Die Karte des SAFe Big Pictures
Das SAFe® Big Picture; Quelle: https://scaledagileframework.com/

Wie unterscheidet sich SAFe von klassischem Scrum? 

Obwohl sowohl SAFe als auch Scrum auf agilen Prinzipien basieren, unterscheiden sie sich in ihrem Ansatz und Umfang. Scrum ist ein leichtgewichtiges und flexibles Framework, das für kleine Teams konzipiert wurde, die an einzelnen Projekten arbeiten.

Es legt den Schwerpunkt auf Selbstorganisation, iterative Entwicklung und regelmäßige Feedbackschleifen. SAFe hingegen wurde entwickelt, um agile Praktiken auf mehrere Teams, Programme und Portfolios in einem großen Unternehmen auszuweiten. Es bietet einen stärker strukturierten und präskriptiven Ansatz mit definierten Rollen, Ereignissen und Artefakten, die eine Koordination und Abstimmung im großen Maßstab ermöglichen. 

Beide stehen aber nicht in einer Konkurrenz zueinander. Im Gegenteil. Auf der Team-Ebene empfielt SAFe ebenfalls Scrum. Es gibt zwar kleine Nuancen in den Begrifflichkeiten, da AFe auf Iterationen anstatt Sprints setzt, im Grunde bleibt aber vieles beim alten. Es gibt ein Team Backlog, die Scrum Rollen sind vertreten, ein Scrum of Scrum wird durchgeführt als Team Synch und vieles weitere auch.

Wie weitere agile Frameworks funktioniert SAFe auch nur mit einem Agile Mindset und der Integration eines Lean Agile Leadership. Gerade in skalierten Bereichen ist es nicht mehr zielführend über im wesentlichen von der Organisation entkoppelten Scrum Teams nachzudenken. 

Allgemeine Rollen und Ereignisse in SAFe 

SAFe führt mehrere Schlüsselrollen und -ereignisse ein, die zur erfolgreichen Umsetzung von agilen Praktiken im großen Maßstab beitragen. Einige der Rollen sind:

  1. Agile Teams: Das sind funktionsübergreifende Teams, die dafür verantwortlich sind, in kurzen Iterationen Werte zu schaffen. Sie arbeiten eng mit anderen Teams und Stakeholdern zusammen, um die Abstimmung zu gewährleisten und die Wertschöpfung zu maximieren.
  2. Agile Release Trains (ARTs): ARTs sind langlebige, selbstorganisierende Teams, die Wert in Form von funktionierender Software oder anderen greifbaren Ergebnissen liefern. Sie arbeiten in einem festen Rhythmus, in der Regel 8-12 Wochen, und sind für die Planung, Ausführung und Freigabe von Werten verantwortlich. Der ART gehör mit dem im folgenden Erklärten PI-Planning zu den wesentlichen Elementen von SAFe.
  3. Lean Portfolio Management: Diese Funktion ist dafür verantwortlich, die Geschäftsstrategie mit der Ausführung des Portfolios in Einklang zu bringen und sicherzustellen, dass das Unternehmen in die richtigen Initiativen investiert und den erzielten Wert maximiert. 

SAFe führt auch mehrere Events ein, die die Koordination und Zusammenarbeit zwischen den Teams erleichtern. Das PI-Planung ist hier das, nebem dem bereits erwähnten Agile Release Train  das Herzstück von SAFe. Dies ist eine zweitägige Veranstaltung, bei dem die agilen Teams zusammenkommen, um ihre Arbeit für das kommende Planungsintervall (8-12 Wochen) zu planen abzustimmen und ein gemeinsames Ziel.zu definieren. So wird sichergestellt, dass alle Teams mit Transparenz einen einheitlichen Blick auf die kommenden Aufgaben haben, Abhängigkeiten wie auch Risiken besprochen sind und ein Fokus auf den zu erreichenden Outcome gelegt wird (ähnlich wie bei Sprintzielen aus dem Scrum). Der Agile release Train schafft ein gemeinsames Ergebnis.

Wie andere agile Frameworks nutzt auch SAFe einen Demming-Cycle (PDCA) und bewertet nach dem Intervall die erreichten Ergebnisse. Hier wird insbesondere die PI System Demo genutzt. Im Event stellen die Teams ihre Arbeit den Stakeholdern vor und erhalten Feedback. Diese Veranstaltung fördert die Transparenz, die Zusammenarbeit und die kontinuierliche Verbesserung.

Erfolgreiche Einführung von SAFe 

Viele große Unternehmen haben SAFe erfolgreich eingeführt und damit erhebliche Vorteile erzielt. Wird das Framework richtig eingeführt, muss gesagt werden, dass es ein recht stimmiges Framework ist, ausgelegt auf eine Skalierung von Agilität auf potentiell alle Unternehmensbereiche. Unternehmen wie IBM, Lockheed Martin und Philips haben SAFe eingeführt, um ihre Agilität zu verbessern und in großem Umfang Werte zu schaffen. 

Einige der Ziele, die Unternehmen mit SAFe erreicht haben sind:

  • Verbesserte Zusammenarbeit und Abstimmung zwischen Teams und Abteilungen.
  • Schnellere Markteinführung und kürzere Time-to-Value.
  • Höhere Produktivität und Effizienz durch bessere Koordination und Ressourcennutzung.
  • Gesteigerte Qualität und Kundenzufriedenheit durch kontinuierliche Integration und Lieferung.
  • Verbesserte Sichtbarkeit und Transparenz über den Fortschritt von Initiativen und Projekten. 

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Scaled Agile Framework (SAFe) Organisationen einen strukturierten und umfassenden Ansatz für die Skalierung agiler Praktiken im gesamten Unternehmen bietet. Durch den Einsatz von SAFe können Unternehmen ihre geschäftliche Agilität steigern, die Zusammenarbeit verbessern und in großem Umfang Werte schaffen. Mit seinen definierten Rollen, Ereignissen und Prinzipien bietet SAFe ein kohärentes Rahmenwerk, das es großen Unternehmen ermöglicht, agile Methoden einzuführen und in der heutigen schnelllebigen Geschäftswelt erfolgreich zu sein. SAFe integriert in sein Framework zusätzlich unterschiedliche Ansätze wie Design Thinking, Kanban, OKR oder DevSecOps. 

Die Trainer:innen der Nerd Republic vermitteln ihre langjährigen Erfahrung in der SAFe Transformation in ausgewählten SAFe Zertifizierungskursen. Diese findest du hier:

Darüber hinaus bieten wir selbstverständlich auch In-HouseTrainings an und helfen im Rahmen von Coaching und Beratung bei der Implementierung. Gerne kannst du uns hierzu kontaktieren:

hello@nerdrepublic.de