Die Wortmarke der Nerd Republic. Eine Beratung für New Work und Agilität.
Ein Schwarz-Weiß-Foto von Menschen, die in einer Fabrik arbeiten.

2. Dezember 2022

New Work

New Work – nur ein Buzzword oder wirklich hilfreich?

Die Unternehmenswelt verändert und entwickelt sich ständig weiter. New Work ist ein Begriff, der viele der neuen Arbeitsformen umfasst, die im heutigen Geschäftsumfeld immer beliebter werden.

Lesezeit:

Inhalt

Von flexiblen Arbeitsregelungen bis hin zur Telearbeit – bei New Work geht es darum, dass die Arbeit für alle Beteiligten besser funktioniert. Und dabei geht es nicht nur um die Arbeitnehmer – auch die Unternehmen profitieren von New Workon flexiblen Arbeitsregelungen bis hin zur Telearbeit – bei New Work geht es darum, dass die Arbeit für alle Beteiligten besser funktioniert. Und dabei geht es nicht nur um die Arbeitnehmer – auch die Unternehmen profitieren von New Work.

Was ist New Work?

Der Begriff „New Work“ wurde erstmals von der britischen Denkfabrik Demos in einem 2006 veröffentlichten Bericht geprägt. Der Bericht definierte New Work als „Arbeit, die durch neue Technologien und Arbeitspraktiken ermöglicht wird und die oft außerhalb des traditionellen Büros stattfindet“.

Seitdem wurde der Begriff von einer Reihe von Organisationen und Unternehmen übernommen und ist zu einem Sammelbegriff für eine Vielzahl von neuen Arbeitsformen geworden. Geistiger Vater der New Work Bewegung ist der verstorbene Prof. Frithjof Bergmann. Bergmann war Professor für Philosophie und Anthropologie an der University of Michigan und fordere bereits in den 80iger Jahren zu einem radikalen Umdenken in der Arbeitswelt auf. 

Vorteile von New Work

Für die Popularität von New Work gibt es eine Reihe von Faktoren. Erstens setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass der traditionelle 9-5-Arbeitstag nicht mehr die effektivste Art zu arbeiten ist. Dank des technologischen Fortschritts sind viele Arbeitnehmer heute in der Lage, flexibel und außerhalb der traditionellen Büroumgebung zu arbeiten. Dazu gehört das Arbeiten von zu Hause aus, in Co-Working-Spaces oder an jedem anderen Ort, der über eine Internetverbindung verfügt.
Zweitens wächst das Bewusstsein für die Bedeutung einer ausgewogenen Work-Life-Balance. Immer mehr Arbeitnehmer suchen nach Möglichkeiten, ihr Arbeits- und Privatleben besser zu vereinbaren. New Work bietet Arbeitnehmern die Flexibilität, ihre Arbeit mit ihren persönlichen Verpflichtungen in Einklang zu bringen, ohne dass sie ihre beruflichen Ambitionen aufgeben müssen.

Drittens wird New Work als eine Möglichkeit gesehen, die Mitarbeiter stärker einzubinden. Bei einem traditionellen 9-5-Arbeitstag haben diese oft das Gefühl, dass sie sich nur abrackern, ohne wirklichen Sinn und Zweck. New Work bietet den Mitarbeitern die Möglichkeit, kreativer zu sein und mehr Verantwortung für ihre Arbeit zu übernehmen. Dies kann zu einer engagierteren und motivierteren Belegschaft führen.

Viertens kann New Work den Unternehmen helfen, produktiver zu sein. Wenn die Mitarbeiter flexibel arbeiten, besteht weniger Bedarf an teuren Büroräumen. Dadurch werden Ressourcen frei, die für Investitionen in andere Unternehmensbereiche genutzt werden können.

Schließlich wird New Work als eine Möglichkeit gesehen, die besten Talente anzuziehen und zu halten. Mit dem traditionellen 9-5-Arbeitstag kann es schwierig sein, Spitzentalente anzuziehen und zu halten. Mit New Work können Unternehmen potenziellen Mitarbeitern jedoch ein attraktiveres Angebot machen, was dazu beitragen kann, die besten Talente anzuziehen und zu halten. 

Wer New Work nur für ein Buzzword hält, bleibt auf der Strecke

Die steigende Bedeutung von Work-Life Balance ist gerade bei Nachwuchstalenten zu verzeichnen. Für Millennials sind andere Werte als das reine Geldverdienen von Bedeutung. Natürlich gibt es auch Unternehmen die dies ausnutzen und versuchen ihre Bewerber:innen mit modernen Büros, Obstkörben oder Fitnessstudiomitgliedschaften zu locken. Nach außen hin wird behauptet, man sei aufgeschlossen und neuartig, in Realität ist der Arbeitsalltag dann aber doch von strengen Hierarchien und Kontrollen gezeichnet.

Schwarze Schafe gibt es leider immer, fest steht allerdings, dass jenen Unternehmen, die New Work nur als Lockung nutzen, früher oder später die Mitarbeiter abspringen.  

Was bedeutet das alles für die Unternehmenswelt?

Der Aufstieg von New Work ist unvermeidlich. Der traditionelle acht Stunden Arbeitstag ist in der modernen Welt nicht mehr zeitgemäß. New Work bietet den Arbeitnehmern die Flexibilität, ihre Arbeit mit ihren persönlichen Verpflichtungen in Einklang zu bringen, ohne dass sie ihre beruflichen Ambitionen aufgeben müssen. Außerdem haben sie dadurch die Möglichkeit, kreativer zu sein und mehr Verantwortung für ihre Arbeit zu übernehmen. Dies kann zu einer engagierteren und motivierteren Belegschaft führen. Zuletzt kann New Work Unternehmen dabei helfen, produktiver zu sein, indem es Ressourcen freisetzt, die für Investitionen in andere Bereiche des Unternehmens genutzt werden können.

Du willst mehr Erfahren?

Schreib uns. Wir haben Nerds die sich damit auskennen!

hello@nerdrepublic.de